Previous Next
  • Windkanalbau

  • Stahlbau

  • Stahlhallenbau

  • Sonderstahlbau

LEISTUNGEN - Windkanalbau

Allgemeines

Ein Windkanal dient dazu, die aerodynamischen und aeroakustischen Eigenschaften von Objekten zu untersuchen und zu vermessen.
Am bekanntesten sind wohl die Windkanaluntersuchungen von Flugzeugen und Autos. Während bei Autos hauptsächlich ein niedriger Luftwiderstand und optimale Auftriebswerte erzielt werden sollen, spielen bei Flugzeugen wesentlich mehr Aspekte eine Rolle: neben Luftwiderstand und Auftrieb auch Tragflächenprofil, Stabilität, Steuerung usw. Daneben werden inzwischen auch Eisenbahnzüge und Schiffe im Windkanal untersucht. Wichtig ist mittlerweile auch die Untersuchung von Bauwerken wie Hochhäusern, Schornsteinen und Brücken. Hier muss darauf geachtet werden, dass diese bei Stürmen dem Winddruck und vor allem den Windkräften standhalten und nicht in kritische Schwingungen nahe der Eigenschwingung geraten. Um die Windströmung richtig simulieren zu können, muss dafür manchmal die gesamte nähere Umgebung modelliert werden.

Nur selten können Objekte in Originalgröße im Windkanal untersucht werden; Autos bilden hier eine Ausnahme, da sie nicht allzu groß sind und die relativ niedrigen Luftgeschwindigkeiten ausreichend große Windkanäle erlauben.

(Quelle Wikipedia)


Modelle

Für Flugzeuge oder Gebäude müssen meist maßstabsgerechte Modelle gebaut werden. Ein Problem besteht jedoch darin, dass die Luft sich bei kleinen Modellen anders verhält als bei den Objekten in ihrer tatsächlichen Größe. Durch Erhöhung des Luftdrucks und/oder Verringerung der Temperatur lassen sich jedoch die Lufteigenschaften dem Maßstab des Modells anpassen. In manchen Windkanälen wird daher statt mit Luft mit −160 °C kaltem Stickstoff gearbeitet.

(Quelle Wikipedia)


Aufbau

Windkanäle bestehen aus einem oder mehreren Gebläsen, die die Luftströmung erzeugen, Gleichrichterelementen, die für eine möglichst gleichmäßige, unverwirbelte Strömung sorgen sollen, einer Düse zur Beschleunigung des Luftstromes sowie der eigentlichen Messstrecke, in der die Untersuchungen durchgeführt werden. Die Strömung in der Messstrecke soll dabei möglichst gleichförmig, parallel, turbulenz- und lärmarm sein. 
Eine quantitative Aussage über die turbulenten Schwankungsgeschwindigkeiten macht der Turbulenzgrad des Windkanals. Die Messstrecke kann, wie in der Grafik dargestellt, offen sein, d. h., die Strömung wird von der Düse in eine Messhalle ausgeblasen und an der anderen Messhallenseite von einem Auffänger oder Kollektor aufgefangen, wobei sich in der Messhalle eine Scherschicht zwischen der bewegten und der stehenden Luft aufbaut. Es gibt jedoch auch geschlossene Messstrecken, in denen die Strömung auch in der Messstrecke durch Wände geführt wird, und geschlitzte Messstrecken, bei denen einige dieser Wände mit Schlitzen versehen sind.

(Quelle Wikipedia)


Prinzip

Geschlossener Umlaufwindkanal in Göttinger Bauart für den subsonischen Geschwindigkeitsbereich.

(Quelle Wikipedia)


Bauarten

Auch die Luftführung von Windkanälen kann offen oder geschlossen sein. Bei der offenen Bauweise wird die Luft aus der Umgebung angesaugt, fließt durch die Messstrecke und entweicht am anderen Ende wieder ins Freie. Geschlossene Luftführungen sind ringförmig. Hier wird die nach der Messstrecke vom Kollektor aufgenommene Luftströmung wieder dem Gebläse zugeführt. Tiefe Temperaturen und hoher Druck können nur in geschlossenen Windkanälen erzeugt werden (Klimawindkanal). Windkanäle für Unterschallgeschwindigkeiten können mehrere Meter Durchmesser haben, dagegen schrumpft die Größe von Windkanälen für den hohen Überschallbereich auf wenige Zentimeter zusammen. (Quelle Wikipedia)

In Abstimmung mit den Fachplanern und Strömungsspezialisten liefern wir als Stahlbauer Ihnen auf Wunsch die komplette Kanalröhre mit allen Diffusoren, Umlenkecken, Kollektor und Düse in laservermessener Genauigkeit. Wir fertigen bei uns im eigenen Werk und liefern Ihnen die fertig beschichteten Kanalteile auf Ihre Baustelle. Dort werden die Teile durch unsere erfahrenen Montagetrupps im Gebäude installiert.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und überzeugen Sie sich anhand unserer Referenzen.


LEISTUNGEN – Stahlbau

Individueller Stahlbau vom Spezialisten.

Wir fertigen für Sie individuell und nach Kundenwünschen Stahlbau in allen Dimensionen und Gestaltungsformen.
Die STEKA GmbH ist nach DIN EN 1090 zertifiziert und dadurch berechtigt, die hergestellten Produkte mit einem CE-Zeichen zu versehen. Als Schweißfachbetrieb verfügt die STEKA GmbH auch weiterhin über den Großen Eignungsnachweis nach DIN 18800-7 Klasse E.

LEISTUNGEN - Stahlhallenbau

Entscheiden Sie sich für die Profis.

Schon seit 1979 hat sich STEKA auf die Fahnen geschrieben, höchst individuell auf die Wünsche, Vorstellungen und Anforderungen der Kunden einzugehen. Und so sind im Laufe der Jahre in ganz Deutschland zahlreiche Hallen entstanden, die bei den jeweiligen Bauherren nicht nur große Zufriedenheit, sondern vor allem auch erhebliche wirtschaftliche Vorteile ausgelöst haben. Unsere eigene Produktionsstätte ermöglicht die individuelle Fertigung verschiedenster Hallenteile. Dadurch sind wir extrem flexibel und bieten bundesweite Auslieferung und Montage. Qualität und Service werden bei uns groß geschrieben. Wir bieten Ihnen Kostenersparnis durch erhebliche Zeitgewinne und eine zuverlässige und termingerechte Ausführung. Unsere Hallen werden mit prüffähigen statischen Berechnungen sowie Fundament-, Konstruktions- und Übersichtsplan geliefert. Wie soll Ihre neue Halle aussehen? Was muss sie können?

Schildern Sie uns einfach Ihre Wünsche und vertrauen Sie einem hochspezialisierten, zertifizierten und inhabergeführten Unternehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

LEISTUNGEN - Sonderstahlbau

Exakt nach Ihren Zielvorgaben.

Unter dem Bereich Sonderstahlbau fallen alle speziellen Anfertigungen aus Stahl. Die Fertigung mit den entsprechenden technischen Parametern erfolgt nach Kundenwunsch.

Auch hier gilt: Mit großer Innovationskraft, konsequentem Qualitätsbewusstsein und absoluter Zuverlässigkeit meistern wir selbst komplizierteste Konstruktionen.